Search
  1. Homepage
  2. Datenschutzerklarung

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Gemäß Verordnung (EU) 679/2016 („DSGVO“) zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten werden die Informationen, die den Betroffenen betreffen, nach den Grundsätzen von Rechtmäßigkeit, Treu und Glauben und der Transparenz so verarbeitet, dass ihre Sicherheit und Vertraulichkeit gewährleistet sind. 

Wir fordern dazu auf, die nachfolgende Erklärung aufmerksam zu lesen, damit der Nutzer der Webseite Kenntnis der Sachlage hat und bewusst seine Einwilligung in die Verwendung der Daten geben kann, um uns zu ermöglichen, eine Dienstleistung auf hohem Niveau und unter strikter Einhaltung der Rechte der Betroffenen zu erbringen. 

Verantwortlicher 

VENINI S.p.A. mit Rechtssitz in MURANO (VE), Fondamenta Vetrai 50, Steuernummer und Umsatzsteuernummer 00577980279 (nachfolgend der “Verantwortliche”), Eigentümer der Webseite http://www.venini.com/ (nachfolgend die “Webseite”), stellt in der Funktion des Verantwortlichen für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer, die auf dieser Webseite navigieren und darauf angemeldet sind (nachfolgend die „Nutzer“), im Folgenden die Datenschutzerklärung gem. Art. 13 Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 (nachfolgend die „DSGVO“ oder, zusammen mit lokalen Vorschriften/Erläuterungen und nachfolgenden Änderungen und Ergänzungen der DSGVO, die „geltenden Rechtsvorschriften“) zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer (die „Daten“) bereit.  

 Diese Webseite und die eventuell über diese angebotenen Dienstleistungen sind Personen vorbehalten, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Der Verantwortliche erfasst also keine personenbezogenen Daten zu Personen unter 18 Jahren. Auf Verlangen der Nutzer löscht der Verantwortliche umgehend alle unabsichtlich erhobenen Daten zu minderjährigen Personen. 

 Art der verarbeiteten personenbezogenen Daten. 

Es können die folgenden Kategorien personenbezogener Daten, die die Nutzer betreffen, erhoben werden: 

Kontaktdaten – Informationen zu Vor- und Nachname, Adresse, Telefonnummer, mobile Telefonnummer, E-Mail-Adresse; 

Sonstige personenbezogene Daten – Informationen, die der Nutzer freiwillig bereitstellt, indem er die vom Verantwortlichen eingerichteten freiwilligen Felder, wie Geburtsdatum, Datum des eventuellen Hochzeitstags, Ausbildungsniveau oder berufliche Situation, ausfüllt. Wenn personenbezogene Daten zu Dritten bereitgestellt werden, muss der Nutzer zuvor sicherstellen, dass die Betroffenen diese Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben; 

Interessen – Informationen, die der Nutzer zu seinen Interessen bereitstellt, einschließlich der Produkte des Verantwortlichen, für die er sich interessiert; 

Nutzung der Webseite – Informationen zu den Modalitäten, mit denen der Nutzer die Webseite nutzt, unsere Mitteilungen öffnet oder weiterleitet, einschließlich der Informationen, die über Cookies erhoben werden (siehe hierzu unsere diesbezügliche Cookie-Richtlinie). 

  

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung 

Die Daten der Nutzer werden vom Verantwortlichen rechtmäßig gem. Art. 6 DSGVO zu den folgenden Zwecken verarbeitet: 

  • Navigation auf der Seite, um zu ermöglichen, den Nutzer betreffende Daten zu erheben, die während der Navigation auf der Seite auf technischer Ebene erforderlich sind, wie z.B. die IP-Adresse. Diese den Nutzer betreffenden Daten werden vom Verantwortlichen ausschließlich zu dem Zweck verwendet, die Identität des Nutzers zu überprüfen (auch über die Bestätigung der E-Mail-Adresse), um damit einen möglichen Betrug oder Missbrauch zu verhindern.

  • Vertragspflichten und Erbringung der Dienstleistung bei Online-Käufen, um die Kaufanfragen zu den im Bereich „E-Commerce“ der Webseite angebotenen Produkten gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auszuführen, die vom Nutzer bei der Registrierung auf der Webseite angenommen werden und um weiteren Mitteilungen und Anfragen des Nutzers nachzukommen. Die Bereitstellung der Kontaktdaten ist de Facto obligatorisch, um die Vertragspflichten zu erfüllen.

  • Verwaltungs- und buchhalterische Zwecke bei Online-Käufen, d.h. um Tätigkeiten organisatorischer, verwaltungstechnischer, finanzieller und buchhalterischer Art auszuführen, die zur Verwaltung des Vertragsverhältnisses dienen. Die Bereitstellung der Kontaktdaten des Nutzers ist de Facto obligatorisch, um die Vertragspflichten zu erfüllen.

  • Gesetzliche Verpflichtungen, d.h., um die vom Gesetz, einer Behörde, einer Verordnung oder der europäischen Rechtsordnung vorgesehenen Pflichten zu erfüllen, denen der Verantwortliche unterworfen ist. Die Bereitstellung der Kontaktdaten des Nutzers ist de Facto obligatorisch, um die Vertragspflichten zu erfüllen. 

Die Nichtbereitstellung der Kontaktdaten hat zur Folge, dass der Nutzer nicht auf der Seite navigieren, sich auf der Seite registrieren und die vom Inhaber der Webseite angebotenen Dienstleistungen in Anspruch nehmen kann. 

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist die Durchführung vertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage des Nutzers erfolgt (gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) DSGVO), oder die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO). 

  

Sonstige Zwecke der Verarbeitung: Marketing (Übersendung von Newsletter, Werbematerial und kommerziellen Mitteilungen). 

Mit der freien und optionalen Einwilligung des Nutzers können die Kontaktdaten des Nutzers und eventuelle weitere bereitgestellte personenbezogene Daten vom Verantwortlichen auch zu den Zwecken des Marketings und des Newsletters (Übersendung von Werbematerial, Direktverkauf, kommerzielle Mitteilungen, Übersendung von Newslettern mit Informationen zu wichtigen Nachrichten für die Branche mit der die Tätigkeit der Webseite in Verbindung steht), verarbeitet werden, oder damit der Verantwortliche den Nutzer per Post, E-Mail, Telefon (Festnetz oder Mobilnetz, mit automatisierten Anrufsystemen oder durch einen Operator) und SMS/MMS kontaktieren kann, um dem Nutzer Produkte und Dienstleistungen vorzustellen und Einladungen, Promotion-Aktionen und kommerzielle Gelegenheiten zu übermitteln. 

  

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist freiwillig und im Falle der Nichterteilung der Einwilligung wird die Möglichkeit, sich auf der Seite zu registrieren, in keiner Weise beeinträchtigt.  

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die eventuelle, vom Nutzer frei erteilte Einwilligung zur Durchführung der vorgenannten Marketingzwecke (gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO). 

  

Sofern er seine Einwilligung erteilt hat, kann der Nutzer diese jederzeit widerrufen, indem er dies beim Verantwortlichen mit den Modalitäten verlangt, die im Absatz „Rechte der betroffenen Person“ dargestellt werden. 

Der Nutzer kann im Übrigen der weiteren Übersendung von Promotion-Mitteilungen und Newslettern per E-Mail auf einfache Weise auch dadurch widersprechen, dass er auf den Link für den Widerruf der Einwilligung klickt, der in jeder Promotion-E-Mail und jedem Newsletter enthalten ist. Nach Widerruf der Einwilligung sendet der Verantwortliche an den Nutzer eine E-Mail-Mitteilung, um den Widerruf der Einwilligung zu bestätigen. 

Der Verantwortliche weist darauf hin, dass es möglich ist, dass, nachdem das Recht auf Widerspruch gegen die Übersendung von Promotion-Mitteilungen und Newslettern per E-Mail ausgeübt wurde, der Nutzer aus technischen und betrieblichen Gründen noch einige weitere Mitteilungen erhält. Sofern der Nutzer weiterhin Promotion-Mitteilungen und/oder Newsletter erhält, wird er gebeten, das Problem dem Verantwortlichen zu melden, indem er die im Absatz „Rechte der betroffenen Person“ angegebenen Kontaktdaten verwendet. 

  

Sonstige Zwecke der Verarbeitung: Profiling 

Mit der freien und optionalen Einwilligung des Nutzers können die personenbezogenen Daten des Nutzers (d.h. die Kontaktdaten, die sonstigen personenbezogenen Daten, die Daten zur Nutzung der Webseite und die Informationen zu den Dienstleistungen, gegenüber denen der Nutzer Interesse gezeigt hat) vom Verantwortlichen auch zu Profiling-Zwecken verarbeitet werden, d.h. zur Rekonstruktion des Geschmacks und der Gewohnheiten des Nutzers, um dem Nutzer kommerzielle Angebote zu übersenden, die mit dem ermittelten Profil übereinstimmen. 

  

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist freiwillig und im Falle der Nichterteilung der Einwilligung wird die Möglichkeit, sich auf der Seite zu registrieren, in keiner Weise beeinträchtigt.  

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die eventuelle, vom Nutzer frei erteilte Einwilligung zur Durchführung der vorgenannten Profilingzwecke (gem. Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO). 

Sofern er seine Einwilligung erteilt hat, kann der Nutzer diese jederzeit widerrufen, indem er dies beim Verantwortlichen mit den Modalitäten verlangt, die im Absatz „Rechte der betroffenen Person“ dargestellt werden. 

  

Sonstige Offenlegungen: Offenlegung der Daten gegenüber Partnern des Verantwortlichen 

Mit der freien und optionalen Einwilligung des Nutzers können die personenbezogenen Daten des Nutzers vom Verantwortlichen gegenüber den zur Gruppe des Verantwortlichen gehörenden Unternehmen, sowie Unternehmen, die Güter und Dienstleistungen aus dem Finanz- und „Luxus“-Sektor (zum Beispiel, aber nicht ausschließlich im Schmuck-, Mode-, Reise-, Automobile-/Bootssektor) anbieten, offengelegt werden, mit denen der Verantwortliche Co-Marketing-Beziehungen errichten kann (zusammen die „Partner des Verantwortlichen“). 

In ihrer Funktion als eigenständige Verantwortliche verarbeiten die Partner des Verantwortlichen die personenbezogenen Daten des Nutzers zu eigenen Marketing-Zwecken und können den Nutzer mit Modalitäten traditioneller (Post, Telefon mit Operator) oder automatisierter Art (E-Mail, SMS/MMS) kontaktieren. 

Die Partner des Verantwortlichen – gem. Art. 14 Abs. 3 DSGVO – müssen dem Nutzer ihre Datenschutzerklärung übersenden, die über die in Art. 13 Abs. 1 vorgesehenen Elemente hinaus auch die ihnen offengelegten personenbezogenen Daten auf eine solche Weise beinhaltet, dass jeder Betroffene sich auch an die Person wenden kann, die diese erhoben und offengelegt hat, um gemäß den geltenden Rechtsvorschriften der Verarbeitung zu widersprechen. 

  

Modalitäten der Datenverarbeitung 

Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten der Nutzer mit manuellen und IT-Verfahren, mit Logiken, die strikt an die Zwecke gebunden sind und auf jeden Fall so, dass die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten gewährleistet ist. Die spontan bereitgestellten Daten werden direkt vom Verantwortlichen und/oder von Dritten, die ausdrücklich zu Auftragsverarbeitern oder zu Beauftragten für die Verarbeitung ernannt wurden, mit elektronischen Verfahren, auch über elektronische Customer-Relationship (CRM)-Systeme, erhoben. Das CRM wird von Verantwortlichen sowohl dafür verwendet, um die Verwaltung der Kundendaten in verwaltungstechnischer und IT-Hinsicht zu verbessern, als auch, um qualitativ höherwertige Dienstleistungen anzubieten, und, sofern Sie hierzu Ihre Einwilligung erteilen, auch zu direkten und personalisierten Marketingzwecken. 

  

Speicherung der Daten 

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden für den Zeitraum gespeichert, der für die Durchführung der Zwecke, für die sie erhoben wurden, unbedingt erforderlich ist, und bis die Einwilligung vom Nutzer widerrufen wird, und auf jeden Fall entspricht die Speicherfrist den Bestimmungen der geltenden Rechtsvorschriften. 

Die Kontaktdaten werden für den Zeitraum gespeichert, der erforderlich ist, um die gegenüber dem Nutzer bestehenden Vertragspflichten und die steuerlichen Verpflichtungen zu erfüllen und den Schutz der Interessen sowohl der Nutzer als auch des Verantwortlichen in zivilrechtlichen Gerichtsverfahren zu gewährleisten. 

Die personenbezogenen Daten der Nutzer, die zu Marketing- oder Profilingzwecken erhoben wurden, werden gemäß den geltenden Rechtsvorschriften, sowie den geltenden Anordnungen der Aufsichtsbehörde für den Schutz personenbezogener Daten gespeichert. 

  

Offenlegungs- und Verbreitungsbereich der Daten 

Der Verantwortliche ernennt, je nach Aufgabenbereich, Auftragsverarbeiter und mit der Verarbeitung Beauftragte, die unter der direkten Aufsicht des Verantwortlichen handeln, von dem sie angemessene Handlungsanweisungen erhalten, und die ihren Betriebssitz sowohl innerhalb, als auch außerhalb der Europäischen Union haben können.  

Kenntnis von den personenbezogenen Daten der Nutzer erhalten können die Beschäftigten und/oder Mitarbeiter des Verantwortlichen, die mit dem Betrieb der Webseite beauftragt sind. Diese Personen, die vom Verantwortlichen formell zu „mit der Verarbeitung Beauftragten“ ernannt werden, verarbeiten die den Nutzer betreffenden Daten ausschließlich zu den in dieser Erklärung genannten Zwecken und unter Einhaltung der Bestimmungen der geltenden Rechtsvorschriften. 

Kenntnis von den personenbezogenen Daten der Nutzer erhalten können außerdem dritte Personen, die im Auftrag des Verantwortlichen in der Funktion von „externen Auftragsverarbeitern“ personenbezogene Daten verarbeiten können. Solche Personen sind beispielsweise Lieferanten von IT- und Logistikdienstleistungen für den Betrieb der Webseite, Lieferanten von Dienstleistungen in den Bereichen Outsourcing oder Cloud Computing, sowie Steuerberater, Anwälte und sonstige externe Berater. 

Die Nutzer haben das Recht, eine aktualisierte Liste der vom Verantwortlichen ernannten Auftragsverarbeiter zu erhalten, indem sie dies beim Verantwortlichen unter den weiter unten genannten Adressen anfordern. 

  

Übermittlung der Daten 

In dem Fall, in dem der Verantwortliche die personenbezogenen Daten Auftragsverarbeitern oder mit der Verarbeitung Beauftragten offenlegt, die im Auftrag des Verantwortlichen und kraft spezifischer Vertragsbestimmungen in Mitgliedsländern der EU oder Nicht-EU-Ländern (für die gem. Art. 45 DSGVO ein Angemessenheitsbeschluss der Kommission besteht) tätig sind, wird die Übermittlung auf die Daten beschränkt, die unbedingt notwendig sind, um die Zwecke zu erfüllen, für die sie erhoben wurden. Außerdem werden alle geeigneten Maßnahmen ergriffen, um unter strikter Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften ein angemessenes Schutzniveau für die Daten zu gewährleisten. 

  

Datenschutzbeauftragter (DSB) 

Der auf freiwilliger Basis vom Verantwortlichen beauftragte Datenschutzbeauftragte kann unter den folgenden Adressen kontaktiert werden: Fondamenta Vetrai 50, 30141 Murano (Venedig) E-Mail privacy@venini.com . 

  

Rechte der betroffenen Personen 

Die Nutzer der Webseite sind berechtigt, die Ausübung der Rechte gem. Art. 7 Kodex gemäß den in Art. 8 Kodex festgelegten Modalitäten zu verlangen.  Der Nutzer kann jederzeit seine Rechte gegenüber dem Verantwortlichen gem. Verordnung (EU) 679/2016 ausüben. Insbesondere kann der Nutzer sich an den Verantwortlichen wenden und das Folgende verlangen: 

  

  • Auskunft darüber, ob ihn betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, und in diesem Fall Auskunft über diese personenbezogenen Daten gem. Art. 15 Verordnung (EU) 679/2016, und unverzügliche, in klarer Sprache gehaltene Mitteilung dieser Daten und ihrer Herkunft, der Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder werden; 
  • Berichtigung oder Ergänzung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten ohne ungerechtfertigte Verzögerung gem. Art. 16 Verordnung (EU) 679/2016; 
  • die unverzügliche Löschung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, wenn die Einwilligung widerrufen wurde, wenn diese zu den Zwecken, zu denen sie erhoben oder sonst verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind, wenn die Rechtsgrundlage für ihre Verarbeitung nicht mehr besteht, die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder diese Verpflichtung durch das Gesetz oder die Gerichtsbehörden auferlegt wird, gem. Art. 17 Verordnung (EU) 679/2016; 
  • die Einschränkung der Verarbeitung der ihn betreffenden Daten, wenn der Betroffene die Richtigkeit der verarbeiteten Daten bestreitet, oder ihrer Verarbeitung widersprochen hat, oder wenn diese unrechtmäßig ist, oder wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung zwar nicht länger benötigt, diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind, gem. Art. 18 Verordnung (EU) 679/2016; 
  • das Recht auf Übertragbarkeit der ihn betreffenden Daten, im Sinne des Rechts, vom Verantwortlichen die ihn betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sowie diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, gem. Art. 20 Verordnung (EU) 679/2016; 

  

Der betroffene Nutzer kann diese Rechte mittels einfacher Zusendung einer Anfrage per E-Mail an die Adresse privacy@venini.com ausüben. 

Es wird darauf hingewiesen, dass die eventuellen Berichtigungen oder Löschungen oder Beschränkungen der Verarbeitung auf Verlangen des Nutzers, vorbehaltlich des Falls, dass dies sich als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist, vom Verantwortlichen jedem der Empfänger mitgeteilt wird, denen die personenbezogenen Daten übermittelt worden sein könnten. Der Verantwortliche legt diese Empfänger offen, wenn der Nutzer es verlangt. 

  

Widerspruchsrecht 

Unter den in Art. 21 DSGVO genannten Voraussetzungen hat der Nutzer das Recht, gegen die Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten, vorbehaltlich berechtigter Gründe des Verantwortlichen zur Fortsetzung der Verarbeitung, mittels einfacher Zusendung einer Anfrage per E-Mail an die Adresse privacy@venini.com Widerspruch einzulegen. 

  

Widerruf der Einwilligung 

Der Nutzer hat das Recht, die erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Dieses Recht wird geregelt in Art. 7 Abs. 3 Verordnung (EU) 679/2016 ausüben. Dieser Widerruf kann die Unmöglichkeit einer weiteren Bereitstellung der Dienstleistung durch den Verantwortlichen und der Erfüllung der oben genannten Zwecke zur Folge haben. 

  

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde 

Sofern der Nutzer der Auffassung ist, dass die ihn betreffende Verarbeitung gegen die DSGVO oder den Kodex verstößt, kann er bei der Aufsichtsbehörde für den Schutz personenbezogener Daten (Garante per la protezione dei Dati Personali, Piazza di Monte Citorio n. 121 – 00186 Rom – Italien; E-Mail: garante@gpdp.it) Beschwerde oder Rechtsbehelf einlegen.